Indoorspielplatz gründen

Sie möchten einen Indoorspielplatz eröffnen bzw. gründen oder einen Hallenspielplatz bauen? Um die Jahrtausendwende wurde der Indoorspielplatz noch als Randerscheinung angesehen. Heute sind die sogenannten Family Entertainment Center (FEC) ein fester Bestandteil der Freizeitwelt.

Deutschlandweit tummeln sich mehr als 30 Millionen Besucher in etwa 400 Indoorspielplätzen. Der durchschnittliche Umsatz für einen Besuch im Indoorspielplatz beträgt 12 Euro. Somit setzen die überdachten Indoorparks jährlich schließlich 360 Mio. Euro um.

Somit ist der Indoor Spielplatz heute weniger eine Randerscheinung, als vielmehr ein durchaus lukratives Unternehmen. Möchten auch Sie einen Indoorspielplatz gründen?

Was ist ein Indoorspielplatz?

Spielplatz Indoor

Der Begriff Indoorspielplatz oder auch Hallenspielplatz ist richtigerweise selbsterklärend. Der Spielplatz in der Halle fasziniert durch seine Größe und ein obendrein attraktives Spielangebot. Ein Mix unterschiedlichster Geräte ist in dieser Spielhalle wichtig. Krabbel-, Kletter- und Rutschmöglichkeiten garantieren obendrein Spaß. Die Zielgruppe stellen Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren. Hinzu kommen folglich Eltern und Großeltern sowie Kindergärten, Tagesstätten, Grundschulen und Vereine.

Angebot im Spielplatz

Das Angebot in einem Hallenspielplatz orientiert sich an den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es dem Mangel an Motorik mit Hilfe von spielerisch entgegen zu wirken. Lauf- und Kletterparcours, ausdauersportliche Trampolinanlagen sowie bewegungsintensiven Fahrzeugangebote sind folgerichtig ein fester Bestandteil. Gleichzeitig werden die Abenteuerlust, die Interaktion mit weiteren Kindern und die individuellen Stärken des Kindes in einer solchen Spielhalle gefördert.

Besucher Indoor

Die Besucherzahlen der Indoorspielplätze in Deutschland haben sich in den letzten Jahren äußerst positiv entwickelt. Dies ist in erster Linie auf das steigende Angebot und eine verbesserte Qualität der überdachten Indoor Anlagen zurück zu führen. Je nach Standort zählt ein Hallenspielplatz bis zu 180.000 Besucher pro Jahr. Der Anteil der Kinder bis 14 Jahre liegt in einem solchen Abenteuerland bei ca. 65%. Der Anteil der erwachsenen Begleitpersonen bei ca. 35%.

3 Schritte wenn Sie einen Indoorspielplatz gründen

Wer einen erfolgreichen Indoorspielplatz gründen und eröffnen möchte, braucht möglicherweise Ausdauer. Bis zum eigenen Abenteuerland sind richtigerweise zahlreiche Schritte und Wege nötig. Die folgenden Schritte für die Indoorspielplatz Gründung geben somit eine erste Richtung vor. Gerne begleiten wir von Contigo Sie dann auf dem tatsächlichen Weg. Und ganz nach Ihren Wünschen unterstützen wir Sie dabei in allen Punkten oder auch nur in Details. Contigo unterstützt Sie dabei, wenn Sie Ihren Indoorspielplatz gründen.

Schritt 1: Standort/Lage Indoorspielplatz
Schritt 2: Finanzierung Indoorspielplatz
Schritt 3: Konzept Indoorspielplatz

Schritt 1: Standort/Lage Indoorspielplatz

Die Location

Der Standort für Ihr künftiges Abenteuerland ist schließlich das wichtigste Kriterium. Wenn Sie Ihren Indoorspielplatz gründen und eröffnen, muss dieser gut erreichbar sein. Gibt es öffentliche Verkehrsmittel? Leicht erreichbare Zuwege? Oder vielleicht die direkte Autobahnanbindung? In welchem Umfeld ist das künftige Family Entertainment Center geplant? Gibt es zudem weitere Highlights für Familien, wie Kinos, Schwimmbäder? Oder zum Beispiel ein angrenzendes Einkaufscenter?

Auch das Gebäude ist für den Hallenspielplatz wichtig. Ist eine leerstehende Halle vorhanden? Wenn ja, in welchem Zustand ist das Gebäude? Verfügt es über mindestens 1.200 Quadratmeter und eine Deckenhöhe von 6 Metern? Können notwendige Sicherheitsbestimmungen realisiert werden? Oder ist es vielleicht sinnvoll ein neues Gebäude zu errichten, wenn Sie den Indoorspielplatz gründen?

Vor allem aber: Ist das Einzugsgebiet groß genug, um jährlich mindestens 50tsd. Besucher zu erreichen? Wie weit ist der nächste Wettbewerber entfernt und welche Qualität bietet dieser?

Gerne unterstützen wir Sie bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen mit einer aussagekräftigen Gebietsanalyse. Für eine erste Abstimmung stehen wir selbstverständlich auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Schritt 2: Finanzierung Indoorspielplatz

Die Investition

Ein künftig erfolgreicher Indoorspielplatz setzt nicht unbeträchtliche Geldmittel voraus. Durchschnittlich 500tsd. Euro sind hier notwendig. Für die Planung, die Erstellung der Spiel-Ausstattung, die gastronomische Einrichtung. Oder auch die Hallenbemalung sowie das Kassensystem. Und schließlich ist auch die Bewerbung wichtig. Finanzierungen durch Leasing-Anbieter oder die Hausbank sind somit meist notwendig. Wobei letztere auf jeden Fall ein Eigenkapital von 20% voraussetzen.

Um eine solche Finanzierung zu ermöglichen, erfordert es einen aussagekräftigen Businessplan. Dieser enthält, neben der Kosten-Situation, auch die voraussichtliche Ertragsaussicht. Hier werden folgerichtig die ersten drei Geschäftsjahre geplant. Contigo entwickelt den Businessplan für den Indoorspielplatz. Mehr als 15 Jahre Erfahrung garantieren Branchenkennzahlen und spezialisiertes Know-how.

Wenn Sie darüber hinaus eine Halle für den Indoorspielplatz bauen möchten, sollten wir uns ergänzend unterhalten.

Schritt 3: Konzept Indoorspielplatz

Das Angebot

Ein Mix aus Spieß, Spaß und Abwechslung ist natürlich trotzdem wichtig. Hier zählen unter dem Strich die Indoorspielplatz Geräte. Somit ist das riesige Klettergerüst Zentrum eines jeden Family Entertainment Centers (FEC). Von hier aus geht es möglicherweise zur Rutsche oder dem Donut-Glider. Hier ist obendrein die Softshooter-Area zu finden. Möglicherweise auch die Kartbahn und diverse Krabbeltunnel. Auch der spezielle Bereich für die ganz Kleinen, die sogenannte Toddler-Area ist schließlich wichtig. Im Indoorspielplatz sorgen zahlreiche Geräte für eine Menge Spaß. Achten Sie darauf, wenn Sie den Indoorspielplatz bauen.

Übrigens, neben der Spielausstattung zählt überdies die gastronomische Einrichtung. Welche Speisen und Getränke sollen insofern geboten werden? Wie wird das Ganze präsentiert? Modern? Rustikal? Reduziert oder vielleicht lieber im Style als Indoorspielplatz Franchise? Die Gastronomie definiert später etwa 30% vom jährlichen Umsatz im Indoorspielplatz. Da sollte dann bis zur Kücheneinrichtung alles passen.

Konzept Indoorspielplatz

Dementsprechend sollte ein ganzheitliches Konzept entwickelt werden. Ein Konzept für den Hallenspielplatz, dass sowohl das Spielangebot als auch die ergänzenden Details beinhaltet. Denn was ist ein Indoorspielplatz ohne aussagekräftige Marke? Geben Sie den Kindern die Möglichkeit, sich mit Ihrem Spielplatz zu identifizieren. Schaffen Sie einen Wiedererkennungswert. Grenzen Sie sich deshalb von möglichem Wettbewerb ab.

Contigo bietet Ihnen das vollständige Konzept für den Indoorspielplatz. Von der perfekten Ausstattung bis zur erfolgreichen Bewerbung. Erfolgreiche Konzepte wie bosiland, tobebox, wichtelwerk etc. sprechen hier für sich. – Also jetzt Indoorspielplatz eröffnen.

Viele Schritte werden folgen, wenn Sie einen Indoorspielplatz bauen. Gerne begleiten und unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg zum eigenen Abenteuerland. Nutzen Sie somit ein erstes, kostenloses Gespräch. Denn erst wenn wir Ihre  Ziele und Voraussetzungen kennen, können wir das passende Indoor Konzept für Ihren Indoorspielplatz entwerfen. Wir freuen uns auf Sie. Unter 02602/83871-0 oder info@contigo.ag oder über unser Kontaktformular.

Menü